Freunde des Soester Kunstbesitzes e.V.

Die Stadt Soest verfügt über einen umfangreichen Kunstbesitz, der mehr als 3.500 Exponate umfasst. Dazu zählen kostbare Werke von Josef Albers, Günther Uecker, Otto Modersohn, Paula Modersohn-Becker, Emil Nolde, Christian Rohlfs und insbesondere von Wilhelm Morgner, dem wohl bekanntesten Expressionisten aus Westfalen.

Leider folgten der Sammlungstätigkeit der Stadt Soest im Laufe des 20. Jahrhunderts nicht die notwendigen Maßnahmen zum Erhalt der erworbenen Werke. Die jahrzehntelange mangelhafte Aufbewahrung fügte den Exponaten teilweise erhebliche Schäden zu.

Von verschiedenen Seiten wurde im Jahr 2004 verstärkt auf die unhaltbare Situation aufmerksam gemacht.

Da die Stadt Soest, die das jahrelange Versäumnis zwar erkannte, unter strukturellen Haushaltsdefiziten zu leiden hatte, standen der Konservierung und der Restaurierung des Kunstbesitzes damals und leider auch immer noch nur begrenzte Mittel zur Verfügung.

Mit Blick auf die schwierige Situation und um dem teilweise bedenklich schnellen Verfall der Exponate zu begegnen, haben 29 Soester Bürger am 21. Februar 2005 in der Ressource in Soest den Verein „Freunde des Soester Kunstbesitzes“ gegründet.

Der Verein Freunde des Soester Kunstbesitzes e.V. fördert den Erhalt von historischen Gegenständen und Kunstobjekten in Soest, insbesondere Werke, die im Eigentum der Stadt Soest stehen.

Unterstützen Sie unsere Arbeit, indem Sie Fördermitglied werden oder uns durch eine einmalige Spende helfen.

Freunde des Soester Kunstbesitzes e.V.

» Impressum

Kunstfreunde Soest